Heilkräuterkunde


Altes Vogelwissen

- Beschreibung aus unserer Broschüre -

Hier werden wir dem Volk der Vögel auf die Spur kommen. Zunächst verfeinern wir unsere Bestimmungstechnik, indem wir unser Wissen hierüber, unsere Wahrnehmung sowie unsere Vorstellungskraft erweitern. Anschließend vertiefen wir unsere Kenntnisse der Vogelsprache, die wir in einen größeren Zusammenhang stellen. Wir werden nicht nur den Geschichten lauschen, die sich hinter der gefiederten Stimmfreudigkeit verbergen, sondern auch die verschiedenen Spurenarten von Vögeln deuten. Dabei folgen wir den Fährten, die in Gestalt von Fragen unweigerlich aufkommen: was genau bringt der Vogel mit dieser Fußspur, diesem Speiballen zum Ausdruck? Wer lebt wo, braucht was und ist direkt mit wem verbunden? Wie leben Vögel mit anderen Tieren, Pflanzen und Wasser zusammen? Unsere Schwingen ausbreitend, werden wir das Ganze der Natur in den Blick bekommen.

Spurenarten von Vögeln

Themen: Techniken für die Bestimmung von Greifvögeln und Kleinvögeln; Vertiefung der Vogelsprache; Lesen von Trittsiegeln, Federn, Nestern, Eiern, Fraßspuren, Gewöllen und Kot; Vögel als Bioindikatoren; schamanische Reise zum Volk der Vögel. Grundkenntnisse der Vogelsprache, wie sie im Seminar Die Sprache der Natur oder im Rahmen unserer Ausbildungen erworben werden können, sollten mitgebracht werden.

Während des Kurses richten wir uns mit Zelten auf einem Tipiplatz ein, der direkt an einem wilden Fluß liegt. Ganz in der Nähe von Lindau am Bodensee, dessen Vogelwelt wir besuchen werden.

Termin
23. Mai – 26. Mai 2019
(4 Tage)

Preis
245,– € plus 60,– € Ü/TV

Maximal 18 Teilnehmer

Leistungen
  • Kurs inkl. Material
  • Gruppenausrüstung
  • Übernachtungen (Ü)
  • Ein Teil der Verpflegung (TV)
Leitung
Ralph Müller, der sich mit seinem Buch 'Die geheime Sprache der Vögel' einen Namen mit diesem Thema gemacht hat.
Bei diesem Seminar wird auch Matthias Blaß, der Leiter von 'Wildniswandern', mit dabei sein.
Vogelbeobachtung