Kanutour in Mecklenburg (Peene) – Kanuurlaub in Deutschland

Kanuwandern
im 'wilden Osten'

- Beschreibung aus unserer Broschüre -

Längst haben Naturfreunde den Osten für sich entdeckt. Dort gibt es die am wenigsten besiedelten Landstriche in Deutschland. Die Seenplatte in Mecklenburg–Vorpommern ist bereits allzubekannt, doch gibt es in ihrem Schatten noch schöne Gewässer, die weniger befahren werden. Starten werden wir auf dem Kummerower See, der in die Peene einmündet. Wegen seiner Ursprünglichkeit wird dieser Fluß manchmal als ’Amazonas des Nordens’ bezeichnet – allerdings ist die Peene eher klein, geduldig schlängelt sie sich durch Wiesen, Wälder, Moore und Seen, bis sie sich bei Usedom ins Meer öffnet...

Kanuurlaub mit jungen Schwänen

So ein Tag am Fluß verläuft denkbar einfach. Nachdem alles gepackt ist, tauchen wir die Paddel ins Wasser und fließen unbeschwert mit dem Wasser dahin – das läßt uns zu einem Teil der weitläufigen Natur werden. Wahrscheinlich werden wir dabei seltenen Tieren begegnen, türkisen Eisvögeln z.B., Seeadlern, Ottern oder Bibern. Zwischendurch lassen wir uns einfach treiben oder rasten am Ufersaum, wobei sich natürlich auch Gelegenheit zum Baden ergibt. Abends ziehen wir die Boote schließlich aus dem Wasser und richten uns auf einfachen Biwakplätzen mit Zelten ein. Jetzt brauchen wir nur noch das Leben im Freien zu genießen.

Die Kanutour eignet sich auch für Anfänger und Kinder gut. Zu Beginn gibt es eine Einführung in grundlegende Paddeltechniken.

Termin
25. Aug – 31. Aug 2019
(7 Tage)

Preis
425,– €

Teilnehmerzahl
maximal 14

Leistungen
  • 1–2 Leiter
  • Kanus inklusive Zubehör
  • Gruppenausrüstung
  • Biwakgebühren
  • Rücktransfer zum Startpunkt
Leitung
Dirk Reber
Anlanden während der kanutour