Trekking Guide II: Ausbildung zum Wildnistourenleiter

Trekking Guide II:
Ausbildung zum Wildnistourenleiter

Wer seine Entwicklung zum Trekking Guide vervollkommnen möchte, den erwartet der zweite Teil. Hier begeben wir uns auf eine vierzehntägige Ausbildungstour, um angebahnte Fähigkeiten aus den Bereichen Leitungskompetenz, Outdoorwissen und Naturpädagogik zu vertiefen. Praxis beim Führen dürfte uns dabei besonders unterstützen. Deshalb werden sich alle Teilnehmer abwechselnd in der Leitungsrolle befinden und für deren Ausübung eine differenzierte Rückmeldung erhalten.

Während des Lehrganges wird es überwiegend Wander-, aber auch mehrere Camptage geben. Letztere eröffnen den Raum, neue Themen einzuführen, welche auf die Leitung von anspruchsvollen Wildnistouren vorbereiten. Die Kombination aus dieser Erweiterung des Horizontes und den praktischen Vertiefungen beim Leiten ermöglicht einen spürbaren Reifungsschritt als Tourenleiter.

Die Ausbildung 'Trekking Guide II' kann entweder auf Korsika oder in Grönland absolviert werden. Beide Varianten stehen im jährlichen Wechsel zur Verfügung.

Ausbildungstour auf Korsika

Voraussetzungen

Für diese Fortsetzung ist zunächst die Teilnahme am ersten Teil der Ausbildung Trekking Guide erforderlich. Ähnliche Vorerfahrungen werden anerkannt, insofern sie vergleichbar sind.

Struktur

'Trekking Guide II' findet im Rahmen einer vierzehntägigen Ausbildungstour statt, auf der es 8 Wandertage sowie 6 Camptage gibt. Die Tour wird mit Vertiefungsübungen vor- und nachbereitet, wofür etwa vier volle Tage erforderlich sind.

Anwendungsbereiche

Der Lehrgang bietet eine Qualifikation für die folgenden Aufgaben:

  • Leitung von Trekkingtouren in Wildnisgebieten
  • Durchführung von Naturreisen mit Expeditionscharakter
  • Spezialwissen für Trainings im Outdoorbereich
  • Persönliche Vorbereitung auf eigene Wildnistouren

Die Ausbildung befähigt nicht zur Leitung von Veranstaltungen, bei denen erhöhte Risiken durch die Art der Fortbewegung entstehen. Das ist z.B. beim Höhenbergsteigen, Klettern oder bei alpinen Skitouren der Fall. Hierfür sind spezielle Schulungen notwendig.

Weite des Nordens

Ausbildungsthemen

Wie im ersten Lehrjahr werden wir das klassische Handwerkszeug des Tourenleiters mit Naturpädagogik verbinden. Die folgenden drei Bereiche führen die Bandbreite vor Augen:

I. Outdoorwissen
Planung von Ausrüstung und Verpflegung für längere Wildnistouren; herkömmliches, leichtes, ultraleichtes Trekking; Orientierung im weglosen Gelände mit Karte, Kompaß, Planzeiger, Höhenmesser und GPS; Navigation ohne diese Hilfsmittel; Wasser anhand der Karte einplanen, auffinden, beurteilen sowie entkeimen; Maßnahmen bei Wassermangel; Wetterbeobachtungen mit anschließender Prognose; Stufenindex bei Waldbrandgefahr; Verhalten in Bärengebieten; verschiedene Notrufsysteme und Rettungswege in der Wildnis; Umgang mit Satellitentelefonen

II. Naturpädagogik
Sinnesmeditationen für unterwegs; Erspüren der Charakterunterschiede von Landschaftstypen; Intuitionen bei der Routenwahl, Wasserbeurteilung und weiteren Anlässen; eßbare Pflanzen und Beeren im Tourspeiseplan; Begegnungen mit Wildtieren; Vertiefung von Vogelsprache und Spurenlesen; Nachtwache bei Gewitter oder der Präsenz von Tieren; Sitzplatz auf Touren; schweigend mit einer Frage gehen; Teilen von Erfahrungen im Redekreis; das Medizinrad als naturpsychologisches Entwicklungsmodell; passende Geschichten in den Tourverlauf einflechten; die Philosophie des Wanderers; Danksagungen

III. Leitungskompetenz
Vorbereitungen auf die Führung einer Wildnistour; besondere Gefahren und Gesetzeslage im Zielgebiet; Abschnittsweise Tourenleitung sowie Coleitung mit Feedback; Führung eines Tourenbuches; Spontane Fallbeispiele mit praktischen Belastungstests; Organisation des Camplebens; Stile und persönliche Ressourcen beim Führen; Konfliktmanagement im Council; Umgang mit Beschwerden; Integration von unterschiedlichen Teilnehmertypen; Persönliche Standort- und Richtungsbestimmung im Spiegel der Natur; Berufliche Perspektiven als Tourenleiter

Leitungskompetenz bei der Schuhreparatur

Termin 2020

Ausbildungstour auf Korsika 13.09. – 26.09.2020
Ausbildungstour in Grönland Zeitraum für 2021 steht noch nicht fest

Gebiete

Je nach persönlicher Ausrichtung können die Teilnehmer wählen, ob sie die Ausbildungstour auf Korsika oder in Grönland besuchen möchten. Beide Möglichkeiten bieten wir im jährlichen Wechsel an.

Korsika, das Gebirge im Meer, ist ausgesprochen abwechslungsreich. Hier führt uns eine Bergwanderung von küstennahen Macchiefeldern in ein urwaldartiges Flußtal, von wo wir durch lichte Hangwälder bis zu alpinen Gipfeln hinaufsteigen. Auf Korsika erkunden wir das Rüstzeug des Tourenleiters in einer mediterranen, vorwiegend subalpinen Landschaft, die dünn besiedelt ist. Teils bewegen wir uns auf markierten Wanderwegen, teils auf Tierpfaden oder querfeldein.

Grönland beeindruckt durch seine Weite und Ursprünglichkeit. Dort streifen wir wie die Rentiere oder Moschusochsen durch hügeliges Fjell, das von zahllosen Seen gesäumt wird, bis wir die mächtige Wand des Inlandeises erreichen. In Grönland können die Teilnehmer ihre Fertigkeiten in einer nordischen Tundralandschaft erproben, die gänzlich unbewohnt ist. Da wir ausschließlich durch wegloses Gelände wandern, wird Orientierung zum dringenden Thema.

Anforderungen

Die Teilnehmer benötigen eine körperliche Verfassung, die es ihnen erlaubt, 4-6 Stunden am Tag mit einem Trekkingrucksack zu wandern. Das Startgewicht des Gepäcks dürfte auf Korsika etwa 16kg, auf Grönland etwa 18kg betragen.

Moschusochsen in Grönland

Kosten

Teilnahmegebühr: 990 € (ratenweise Zahlung ist möglich)

Zzgl. 150 € (Korsika) bzw. 300 € (Grönland) für Logistik vor Ort, einem Teil der Verpflegung, Gruppenausrüstung und Kursmaterial.

Leitung

Jens Schwarzenbolz, Matthias Blaß
Selbstdarstellungen finden Sie hier...

Außerdem werden bis zu sechzehn weitere Leiter bzw. Coleiter die Ausbildungstour begleiten.

Zertifizierung

'Trekking Guide II' endet mit einem Zertifikat, das nach erfolgreicher Teilnahme von der Naturschule WILDNISWANDERN ausgestellt wird und den zweiteiligen Ausbildungsverlauf dokumentiert. Dieser umfaßt nun eine Qualifikation als 'Wander- und Naturreiseleiter' sowie 'Wildnistourenleiter'.

Anmeldung

Bitte über unser Online-Anmeldeformular

Aufbruch in Meeresnähe