Erlebnistouren im Böhmerwald

Wildniswandern
im Böhmerwald

- Beschreibung aus unserer Broschüre -

Der Böhmerwald ist das größte zusammenhängende Waldgebiet in Mitteleuropa. Hier erwandern wir die grenzenlose Wildnis, die sich vom Nationalpark Bayerischer Wald in den tschechischen Nationalpark Šumava erstreckt.

Am ersten Tag steigen wir von Neuschönau zum Lusen hinauf. In eine Gipfelregion, die zum Symbol für die Diskussion um Nationalparke geworden ist. Von dort oben können wir heute beobachten, wie auf großen Totholzflächen neues Leben erwächst, da Windwürfe und Borkenkäferbefall nicht aufgearbeitet wurden.

Wilde Pfade im BöhmerwaldDer Luchs ist im Böhmerwald heimisch

Nachdem wir in der Lusenschutzhütte genächtigt haben, überschreiten wir schon bald die tschechische Grenze. Ab jetzt verbringen wir die Nächte nur noch mit Tarps im Freien. Vor uns breiten sich eindrucksvolle Hochwälder aus, die von Blockfeldern, Gebirgsseen und Hochmooren gesäumt werden. Auch an der Quelle der Moldau kommen wir vorbei, in deren Auen es sogar Elche gibt. Außerdem sind Luchse, Wölfe, Rothirsche, Otter und Auerhühner heimisch.

Im Juni endet die Wanderung in Strážný. Wer beim längeren Septembertermin noch weiterläuft, wird die wilde Weite der Grenzregion spüren. Nur Mauerreste, Kräuterwiesen und alte Obstbäume erinnern manchmal an vergangene Siedlungen – wenn man von den keltischen Sonnenwendsteinen und Steinkreisen absieht. Auf das Erlebte können wir vom Gipfel des Třístoličnik nochmal zurückschauen. Bevor uns eine sagenhafte Etappe über den Grenzkamm nach Nová Pec führt.

Termine
20. Juni – 23. Juni 2019
(4 Tage)
8. Sept – 14. Sept 2019
(7 Tage)

Preise
245,– € (4 Tage)
395,– € (7 Tage)

Teilnehmerzahl
maximal 14

Leistungen
  • 1–2 Leiter
  • Gruppenausrüstung
  • Ein Teil der Verpflegung
  • Busfahrt von Neuschönau zum Startpunkt
  • Übernachtung, Abendessen und Frühstück in der Lusenschutzhütte
  • Rücktransfer von Tschechien nach Neuschönau
Leitung
Lisa Moser
Biwakieren mit Tarps