Jugend Wildnis Ausbildung


Jugend Wildnis Ausbildung

Das moderne Leben bietet jungen Menschen kaum Gelegenheiten, sich im Einklang mit der Natur zu erleben. Viele driften in virtuelle Welten ab und vermissen dort die Orientierung, um einen sinnvollen Lebensweg einzuschlagen. Diese Ausbildung lädt Jugendliche auf einen Pfad ein, der zu tiefer Verbundenheit mit der Natur, mit Gemeinschaft und den eigenen Bedürfnissen führt.

Hierzu wenden wir uns an die Naturvölker, welche den erwähnten Pfad seit ältester Zeit erforscht haben. Indem wir uns ihrem Wissen anvertrauen, erleben wir:

1. Verbindung zur Natur
Die gesamte Ausbildung findet im Freien statt. Wo wir lernen, ein Feuer zu entfachen, einen Unterschlupf zu bauen, eßbare Pflanzen zu sammeln und Werkzeuge herzustellen. Nur mit dem, was uns die Erde hierfür schenkt. Während wir Spuren lesen oder lautlos durch die Dämmerung schleichen, tauchen wir noch tiefer in die Geheimnisse des Waldes ein. So daß wir mit unserem ganzen Wesen erfahren, wie wir selbst Natur und mit ihr verflochten sind.

2. Verbindung zur Gemeinschaft
Um unsere Feuerstelle herum, leben wir wie ein Stamm im Kreis zusammen. Mit Hilfe des Redestabes üben wir, uns gegenseitig zu hören und ehrlich miteinander zu sprechen. Dabei lernen wir, Verantwortung für uns selbst und für andere zu übernehmen. Gemeinsame Abenteuer und Erfahrungen helfen uns, den Geist unserer Gemeinschaft noch weiter zu stärken. Wenn dies gelingt, fällt das Leben in freier Natur leicht.

3. Verbindung zu uns selbst
Indem wir mit der Natur und einander leben, werden wir aufmerksamer. So kommt es, daß wir auch unsere innere Stimme besser hören. In herausfordernden Augenblicken oder schlicht, während wir der Stille des Waldes lauschen, erfahren wir plötzlich, was uns persönlich ausmacht. Im Spiegel der Natur erkennen wir, wer wir wirklich sind. Kleine Übergangszeremonien helfen uns, diesen Einsichten eine klare Richtung zu geben.

Tarnen mit Holzkohle

Methode

Die Naturvölker besaßen eine wirksame Methode, um ihr Wissen auf kreative Weise weiterzugeben. Sie wird heute 'Coyote Teaching' genannt und ist die pädagogische Grundlage dieser Ausbildung. Der Lehrer gibt hier kein erledigtes Wissen vor. Er ist ein Mentor, der die besagten drei Verbindungen fördert und den Lernenden auf seinem eigenen Lernweg begleitet: Natur, Gemeinschaft und wir selbst sind die eigentlichen Lehrmeister. Der Mentor schürt Neugierde, führt in ungewohnte Situationen und stellt die zündenden Fragen, er weckt im Lernenden ein inneres Verlangen, Antworten zu finden. Junge wie Erwachsene entdecken so ihr persönliches Verwobensein mit dem Leben, was nun auf echten Erfahrungen gegründet ist.

Zielgruppe

Diese Ausbildung ist für Jugendliche gedacht, die ihre Erfahrungen in der Natur über mehrere Jahre ausrichten möchten. Die Lust haben, ihre erworbenen Fähigkeiten unter Freunden, in der Familien, der Schule oder als 'Jugend Teamer' auf unseren Camps weiterzureichen.

Wir haben in den vergangenen Jahren stattliche junge Menschen heranreifen sehen, die heute naturverbunden, selbstbewußt, verantwortungsvoll und kreativ da stehen. Das sind genau die Leute, die eine Kultur und Erde von morgen braucht – Ihr werdet gebraucht, Mädels und Jungs!

Struktur

Die Ausbildung besteht aus drei Jugendcamps mit insgesamt 20 Ausbildungstagen sowie Vertiefungsübungen zwischen den einzelnen Camps.

Die Jugendcamps besucht Ihr in drei aufeinander folgenden Jahren:

1. Jahr: Jugend Wildnis Camp (6 Tage)
2. Jahr: Jugend Scout Camp (7 Tage)
3. Jahr: Jugend Survival Camp (7 Tage)

Ihr steigt mit dem 'Wildnis Camp' ein, wo die Basisthemen vorkommen. Beim 'Scout Camp' und 'Survival Camp' kann die Reihenfolge auch umgekehrt sein, weil deren Themen sich gegenseitig ergänzen. Ihr dürft zwischendurch ein Jahr Pause einlegen, falls dies erforderlich sein sollte.

Die Vertiefungsübungen sind ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung. Durch sie wird das Erlernte zwischen den Camps gefestigt. Am Ende der ersten beiden Ausbildungscamps händigen wir Euch eine Beschreibung der Übungen aus, die Ihr an Eurem Wohnort erledigen könnt.

Wer alle Teile der Ausbildung absolviert hat, erwirbt das Zertifikat 'Jugend Wildnis Teamer'. Dieses kann noch durch das Zertifikat 'Jugend Trekking Guide' erweitert werden, wenn Ihr zusätzlich an dieser Tour teilnehmen möchtet:

4. Jahr: Jugend Wildnis Wandern (6 Tage)

Feuermachen

Ausbildungscamps & Tour

Hier findet Ihr eine Auswahl der wichtigsten Themen, die in den einzelnen Camps und der zusätzlichen Tour vorkommen. Die Überschrift ist jeweils mit der vollständigen Ausschreibung verlinkt:

I. Jugend Wildnis Camp
Feuermachen; Löffel brennen; Laubhütte; eßbare Pflanzen; Gefahren; trinkbares Wasser; Kochen über offenem Feuer; Speerschleuder; Orientierung; Schleichen und Tarnen; Spiele von Naturvölkern; Redestab; Abschlußzeremonie

II. Jugend Scout Camp
Feuer ohne Streichhölzer; Schutzbehausungen; Spurenlesen; Vermeidung von Vogelalarm; Scoutmissionen; Tarnen und Schleichen in Gruppen; vertiefte Wahrnehmung; Wurfholz und heilige Jagd; Fallen und Schlingen; Schnur aus Pflanzenfasern

III. Jugend Survival Camp
Bau eines Langbogens; Bogenschießen; Wildpflanzen sammeln und zubereiten; Wasser finden; Feuermachen bei Regen; Abenteuerspiele; nächtliche Geheimmissionen; Übernachten in der Wildnis; Übergangsritual für Jugendliche, Naturphilosophie

IV. Jugend Wildnis Wandern
Anlegen von Lagerplätzen; Feuer unter erschwerten Bedingungen; Karte und Kompaß; sinnvolle Ausrüstung; Wasser beurteilen und reinigen; eßbare Wildpflanzen unterwegs, Gefahren auf Touren; Wahrnehmungsübungen; Gehen mit einer Frage

Das 'I. Wildnis Camp' und 'II. Scout Camp' bieten wir auch für Familien an. So daß Ihr diese Ausbildungscamps auch mit erwachsenen Familienangehörigen belegen könnt:

I. Familien Wildnis Camp
II. Familien Scout Camp

Altersbeschränkungen

Um an den Ausbildungscamps oder der Tour teilzunehmen, müßt Ihr jeweils im angegebenen Alter sein:

I. Jugend Wildnis Camp  10-15 Jahre
II. Jugend Scout Camp  12-17 Jahre
III. Jugend Survival Camp  12-17 Jahre
IV. Jugend Wildnis Wandern  16-21 Jahre

Solltet Ihr die Ausbildung mit 10 Jahren beginnen, erwartet Euch also ein Jahr Pause oder Ihr besucht das 'Jugend Wildnis Camp' ein zweites Mal, bevor Ihr die Ausbildung fortsetzen könnt.

Bei unseren 'Familien Camps' gibt es normalerweise keine Altersbeschränkung. Wenn Ihr dort im Rahmen der Ausbildung teilnehmen möchtet, müßt Ihr jedoch auch hier im entsprechenden Alter sein:

I. Familien Wildnis Camp  10-15 Jahre
II. Familien Scout Camp  12-17 Jahre

Am Lagerfeuer Schädelinspektion

Termine 2018

Terminvorschau 2019

Die Ausbildungscamps finden sowohl in der Mitte, als auch im Süden von Deutschland statt:

Mitte Camps Süd Camps
Jugend Wildnis Camp
15.07. - 20.07.2018
Jugend Wildnis Camp
29.07. - 03.08.2018
Jugend Scout Camp
23.07. - 29.07.2018
Jugend Survival Camp
04.08. - 10.08.2018
Familien Wildnis Camp
30.07. - 04.08.2018
Familien Scout Camp
11.08. - 17.08.2018
Die Wildnistour führen wir im 'Naturpark Reinhardswald' bei Kassel durch:
Jugend Wildnis Wandern
28.07. - 02.08.2018

Orte 'Mitte Camps'

Das 'Jugend Wildnis Camp' führt Euch in den 'Naturpark Rhein-Taunus' bei Frankfurt. Hier zelten wir auf einem freien Hügel, der von Wald umgeben ist. Neben Toiletten und Wasser gibt es dort auch eine Hütte.

Der Lagerplatz der beiden folgenden Camps erwartet Euch am Forsthaus Triesch in 'Wald-Hessen'. Das alte Forsthaus liegt etwa 40km südöstlich von Kassel in schöner, abgeschiedener Lage in der Natur. Übernachten werden wir in Zelten oder im Laubhüttendorf. Toiletten und Wasser sind vorhanden.

Ort 'Süd Camps'

Alle drei Camps finden auf einer lauschigen Waldlichtung im 'Naturpark Schönbuch' bei Tübingen statt. Nahe der Feuerstellen fließt ein Bach vorbei, den wir auch für Erfrischungen nutzen. Toiletten stehen zur Verfügung, außerdem eine Quelle mit leckerem Wasser. Auch dort werden wir zelten.

Bau eines Unterschlupfes

Kosten

Diese setzen sich aus den Teilnahmegebühren für die einzelnen Camps zusammen, die jeweils im Vorfeld beglichen werden. Zzgl. einer Ausbildungsgebühr von einmalig 100 €.

Leitung

Tina Reitz, Lisa Moser, Ines Collmer, Martin Derrez

Die Leiter werden von Auszubildenden unserer Weiterbildung Natur- und Wildnispädagogik unterstützt. Außerdem können Absolventen der 'Jugend Wildnis Ausbildung' assistieren.

Zertifizierung

Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten die Absolventen ein entsprechendes Zertifikat. Dieses wird von der Naturschule WILDNISWANDERN ausgestellt.

Voraussetzung für das Zertifikat 'Jugend Wildnis Teamer' ist die Teilnahme an allen drei Ausbildungscamps sowie die Erledigung der Vertiefungsübungen. Als 'Jugend Teamer' könnt Ihr:

  • kostenlos bei zukünftigen Ausbildungscamps assistieren.
  • auf Wunsch 'offizieller Ansprechpartner' für Ausbildungsteilnehmer werden, die inhaltliche Fragen in der Zeit zwischen den Camps haben.
  • einen Rabatt von 100 € erhalten, wenn Ihr an der Weiterbildung Natur- und Wildnispädagogik für Erwachsene teilnehmen möchtet.

Wer außerdem die Ausbildungstour absolviert, wird zusätzlich mit dem Zertifikat 'Jugend Trekking Guide' ausgezeichnet. Als 'Jugend Guide' könnt Ihr:

  • kostenlos bei zukünftigen Ausbildungstouren assistieren.
  • einen Rabatt von 100 € erhalten, wenn Ihr an der Ausbildung Trekking Guide für Erwachsene teilnehmen möchtet.

Anmeldung

Um Euch für die Ausbildung anzumelden, verwendet Ihr am besten unser Online-Anmeldeformular. Darauf schicken wir Euch eine Rechnung über die Ausbildungsgebühr von 100 € sowie weitere Infos zu. Für die einzelnen Ausbildungscamps müßt Ihr Euch extra anmelden, sobald die Termine feststehen. Dafür erhaltet Ihr dann separate Rechnungen.

Gemeinschaft